Menü

Wichtige Begriffe rund um Open Data

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Die wichtigsten Begriffe rund um das Thema Open Data

Ausgabekanäle
Ausgabekanäle sind verschiedene Kommunikationskanäle oder Systeme, die über eine Schnittstelle Daten der Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen für verschiedene Zwecke nutzen und ausspielen.

Content
Synonym verwendeter Begriff für “Inhalte“.

Content-Audit
Ein Content-Audit bezeichnet eine Bestandsaufnahme des aktuell vorliegenden Contents im Rahmen einer systematischen Analyse.

Content-Governance
Die Content-Governance umfasst die Regelung der Rechte, Pflichten und Verantwortlichkeiten in der Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen.

Content-Guideline
Die Content-Guideline ist ein Leitfaden für DMOs, TIs und Leistungsträger, der detaillierte Informationen hinsichtlich der Anforderungen von touristischem Content in der digitalen Welt sowie der Gesamt-Strategie, der Zielgruppen und der Content-Strategie der TMGS umfasst. Diese Informationen dienen als Grundlage für die Erstellung von zielgruppenrelevanten und inspirativen Inhalten. Ferner liefert der Leitfaden Informationen zu technischen, organisatorischen und rechtlichen Themenkomplexen der Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen. Die aktuelle Version der Content-Guideline finden Sie unter: https://sachsen.tourismusnetzwerk.info/marketing-kommunikation/content-guideline/

Content-Matrix
Die Content-Matrix ist eine schematische Darstellung, welche die Relevanz von Kommunikationskanälen der TMGS für ihre Zielgruppen als auch die des Contents der einzelnen Leitprodukte für die Zielgruppen anschaulich darstellt. Diese Informationen dienen als Grundlage für eine präzise Bewertung der Kommunikationskanäle und für ein zielgruppenorientiertes Themenmarketing.

Creative Commons (CC)
Creative Commons ist eine Nonprofit-Organisation, die verschiedene Standard-Lizenzverträge zur Verfügung stellt, mit denen ein Urheber auf einfache Weise anderen Nutzungsrechte an seinem Werk einräumen kann. Damit Daten „offen“ zur Verfügung gestellt und verwendet werden können, bedarf es einer Lizenzierung. Es gibt verschiedene Creative Commons-Lizenztypen, die unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten der Werke vorsehen. Grundsätzlich darf Content, der mit einem CC-Kürzel versehen ist, von jedermann geteilt und je nach Lizenztyp auch bearbeitet werden. In der Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen werden folgende CC-Lizenzen verwendet: CC0-Lizenz, CC-BY-Lizenz und CC-BY-SA-Lizenz. Nähere Informationen zu den CC-Lizenzen finden Sie unter: https://creativecommons.org/licenses/?lang=de

Daten Hub
Ein Daten Hub ist ein zentraler Netzwerkknotenpunkt, in dem Daten gebündelt und aufbereitet sowie in eine Richtung in Ausgabekanälen ausgespielt werden.

Datenbank
Die Datenbank bildet das Herzstück der Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen. Es handelt sich dabei um eine relationale Datenbank.

Daten-Silo
Unter dem Begriff Daten-Silo werden Datenbestände bezeichnet, die dezentral an verschiedenen Orten gespeichert und geschlossen sind.

Destination.data
Destination.data ist das Redaktionssystem der destination.one.

Destination.one
Destination.one ist ein Softwareprodukt, eine Open-Data-fähige Datenbanklösung von Hubermedia GmbH und neusta destination solutions GmbH. Beide sind im Projekt Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen Dienstleister der TMGS.

Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen
Die Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen bündelt und bereitet Daten in einer offenen, frei nutzbaren und zugänglichen Netzwerkstruktur so auf, dass sie gemeinschaftlich von Akteuren für verschiedene digitale Anwendungen genutzt werden können. Die touristischen Daten der zentralen Datenbank der Digital-Architektur sollen auch für die freie Nutzung auf Bundesebene in einem Knowledge Graph der DZT übertragen und angewandt werden. Die Qualität der Daten der Digital-Architektur bestimmt maßgeblich die digitale Kundeninteraktion.

Knowledge Graph
Ein Knowledge Graph ist eine Wissensbasis in Netzwerkform, in der einzelne Wissenspunkte und deren Beschreibung in eine semantische Beziehung gesetzt werden. Der Begriff ist geprägt von Google Knowledge Graph, der von Google und seinen Diensten verwendet wird, um die Ergebnisse seiner Suchmaschine mit Informationen rund um einen Suchbegriff aus einer Vielzahl von Quellen anzureichern.

Knowledge Graph für den Deutschlandtourismus
Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) arbeitet aktuell mit vielen Partnern an einem Knowledge Graphen für den Deutschlandtourismus, um den Content aus verschiedenen touristischen Datenbanken besser zugänglich zu machen. Ziel ist, alle verfügbaren und entsprechend ausgezeichneten Daten des Deutschlandtourismus in einer Graphdatenbank, dem sogenannten Knowledge Graph, zu bündeln, damit alle Daten miteinander in Beziehung gesetzt und frei genutzt werden können. Ausführliche Informationen finden Sie unter: https://open-data-germany.org/knowledge-graphen/

Linked Open Data
Linked Open Data bezeichnet im Internet frei verfügbare Daten, die per Uniform Resource Identifier (URI) identifiziert sind und darüber direkt per HTTP abgerufen werden können und ebenfalls per URI auf andere Daten verweisen. Verlinkte Daten sind Teil einer Linked Open Data Cloud und können so von Akteuren gefunden und genutzt werden. Ziel ist es, Daten aus verschiedenen Quellen zu nutzen und miteinander zu verknüpfen, z. B. touristische Daten mit Wetter-, Infrastruktur- oder ÖPNV-Daten und damit dem Nutzer umfassendere Informationen zu einer Suchanfrage zu liefern.

Open Data
Open Data (offene Daten) sind alle Datenbestände, die im Interesse der Allgemeinheit ohne Einschränkung zur Weiterverbreitung und zur Weiterverwendung zugänglich und nutzbar gemacht sind. Um die freie Nutzbarkeit offener Daten zu kennzeichnen, können geeignete freie Lizenzen wie die Creative Commons-Lizenzen verwendet werden.

Primärsysteme
Systeme, die über eine Schnittstelle Daten einer zentralen Datenbank einspeisen. Primärsysteme der Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen sind Outdooractive, Feratel, Regiondo, TIS, BookingKit und DAMAS.

Relationale Datenbank
Eine relationale Datenbank basiert auf einer tabellarisch strukturierten Datenbasis. Daten werden in Tabellen mit Entitäten, eindeutig identifizierbaren thematischen Objekten, abgelegt, die über Relationen miteinander verknüpft sind.

Schema.org
Schema.org ist ein Beschreibungssystem, das die Bereitstellung von Daten in einer bestimmten Struktur ermöglicht. Innerhalb von schema.org gibt es Schemata, mit denen verschiedene Datenarten beschrieben werden können, beispielsweise touristische Daten.

Selbstnutzungsinhalte
Selbstnutzungsinhalte sind geschlossene Daten in der Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen, deren Weiterverarbeitung ausschließlich dem Inhaber der Verwaltungsrechte obliegt. Sie werden lediglich für dessen eigene Zwecke (z.B. Framework) verwendet.

Strukturierte Daten
Strukturierte Daten sind Daten, die in einer spezifischen Art ausgezeichnet sind, sodass sie von Maschinen interpretiert und kontextsensitiv ausgegeben werden können. Eine sehr etablierte Auszeichnungssprache ist schema.org.

Unstrukturierte Daten
Als unstrukturierte Daten werden jene Daten bezeichnet, die so vorliegen, dass Menschen sie zwar lesen können, aber die Struktur selbst sich erst durch das menschliche Erfahrungswissen erschließt. Beispiele sind Beschreibungstexte, in denen Informationen zu einem bestimmten Thema aggregiert sind.

Website-Framework
Ein Website-Framework ist ein individualisierbares, als Baukasten konzipiertes Modell einer Website, das Daten aus destination.one nutzt.

Teilen über:


Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login
Finanziert mit Mitteln des Freistaates Sachsen