Menü

Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH

Die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH (MGO) und derzeit noch der Tourismusverband Oberlausitz-Niederschlesien e.V. (TVO) bilden gemeinsam die touristische Dachorganisation, die sogenannte „Destinationsmanagementorganisation (DMO)“, der Oberlausitz.

Die DMO koordiniert, leitet, gestaltet und moderiert das Tourismusgeschehen in der Oberlausitz. Die Aufgaben konzentrieren sich auf das landkreis- und gebietsübergreifende Außenmarketing sowie die strategische Entwicklung der Tourismusregion. Der Freistaat Sachsen erkennt die Oberlausitz als wettbewerbsfähige Destination gemäß den Kriterien aus der Tourismusstrategie 2025 an. Die komplexe touristische Struktur der Oberlausitz lässt sich in wenigen Worten zusammenfassen: 1 Destination, 2 Landkreise, 8 Lokale Tourismusorganisationen, 112 Kommunen und mehr als 500 im Tourismus primär oder sekundär engagierte Leistungsträger. Die Oberlausitz nimmt eine Sonderrolle in Sachsen ein, da im Fokus der Erhalt der lokalen Tourismusorganisationen und deren Stärkung stehen. Die Strukturen der Oberlausitz sind – die Umsetzung vorausgesetzt – ein ausgezeichnetes Modell, um die Individualität der einzelnen touristischen Gebiete zu wahren und die Kompetenzen vor Ort bestmöglich und im Sinne der gemeinsamen Entwicklung der Destination Oberlausitz zu nutzen.

Um ein zielgerichtetes und zukunftsorientiertes Projektmanagement durchzuführen, hat sich die gesamte Oberlausitz auf eine Leitproduktstrategie fokussiert: „Aktiv in der Natur“, „Familienabenteuer“ und „Kulturerlebnis“.  Entsprechend der Leitthemen wurden Leitprodukte, Potenzialthemen und entsprechende Zielgruppensegmentierung nach Sinus festgelegt. Neben den Leitthemen gibt es Kampagnen- und Kommunikationsthemen, welche sich an den saisonalen Highlights der Region orientieren.

Touristische Strukturen vereinfachen und effektivieren sowie die Digitalisierung vorantreiben –
die Ziele der MGO für 2020

Ein großer diesjähriger Meilenstein der DMO ist der Transformationsprozess und die damit verbundene Auflösung des Tourismusverbandes Oberlausitz-Niederschlesien e.V. (TVO). Am 7. Juli haben die Mitglieder des TVO in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen, dass der Verein zum Ende des Jahres seine Tätigkeit beenden wird. Die Aufgaben des TVO gehen anschließend vollumfänglich an die MGO über. Damit werden nicht nur bestehende Doppelstrukturen beendet, auch die Arbeitsprozesse der touristischen Akteure werden mit dieser Entscheidung vereinfacht. „Dieser Schritt ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einer leistungsfähigeren Organisation“, betonte auch der Vorsitzende des Vereins, Landrat Michael Harig.

Das Ziel aller touristisch relevanten Projekte der DMO ist es, die Oberlausitz innerhalb der sächsischen Entwicklungs- und Vermarktungsstrategie gut zu platzieren. Davon profitieren alle. Dort, wo unsere eigenen Leit- und Potenzialthemen bzw. Leitprodukte bereits vermarktbar sind, planen wir Werbekampagnen. Sind die Produkte noch nicht marktreif, liegt das Hauptaugenmerk auf Entwicklungsprojekten.  Dahingehend hat die DMO dieses Jahr zwei neue Stellen zur Koordinierung und Vermarktung vom Oder-Neiße- und Spreeradweg sowie ein Entwicklungsprojekt „Mountainbike“ in der Umsetzung angeschoben.

Auch im Bereich der Digitalisierung sind weitere wichtige Schritte im Fokus.  Dabei ist eine Zusammenfassung aller wichtigen Werkzeuge zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der Tourismusregion Oberlausitz angestrebt. Das schließt u.a. die gemeinsam gesteuerte Einbindung, Verarbeitung und Ausgabe von tourismusrelevanten Daten, die Steuerung von Prozessen sowie die Zusammenarbeit aller regionalen Tourismusakteure ein.

Das Planungsraster Oberlausitz ist das digitale Beteiligungsportal der Oberlausitz und zu einem wichtigen Medium in diesem Jahr geworden. Ziel des Planungsrasters ist, Beteiligungsmöglichkeiten im Rahmen regionaler Entwicklungs- und Vermarktungsprojekte transparent darzustellen, Drittmittel zu akquirieren und somit auch den Abgleich zwischen Angebots- und Bedarfsstruktur sowie die Nachfrage in der Oberlausitz am Markt herzustellen.

Das Tourismusnetzwerk Sachsen hat unser Interesse geweckt, weil…

auch wir die Vernetzung und den Wissenstransfer von oder für touristische Akteure als essentielle Grundlage bei der Entwicklung touristischer Produkte sehen.


Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH
Humboldtstraße 25
02625 Bautzen

Telefon   +49 (3591) 4877 0
Telefax   +49 (3591) 487748
E-Mail:    info@oberlausitz.com
Internet: www.oberlausitz.com

Teilen über:


Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login
Finanziert mit Mitteln des Freistaates Sachsen