Menü

Kleinprojektefonds

Förderung von Initiativen im Wander- und Pilgertourismus.  

© Kerstin Kracht

Sachsen wird immer mehr zum Wander- und Pilgerland. Das Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus fördert deshalb Akteure, die sich ehrenamtlich für die Verbesserung der touristischen Infrastruktur im Bereich Wandern und Pilgern engagieren.

Die 2021 ins Leben gerufene erste sächsische Wander- und Pilgerakademie bietet ehrenamtlich tätigen Wanderführern, Wegewarten und Pilgerbegleitern die Chance, sich nachhaltig zu qualifizieren. Des Weiteren ermöglicht ein Kleinprojektefond Vereinen und Initiativen, eigene Vorhaben auf den Weg zu bringen. Grundsätzlich unterstützt der Freistaat verschiedene touristische Vereine und Initiativen mit einer Förderung von bis zu 2.000 Euro für Projekte zur Verbesserung der Kleinstinfrastruktur im Umfeld der Wander- und Pilgerwege.

  • Auf die im Dezember 2021 gestartete Ausschreibung, die sich an Kirchgemeinden, Pilgerstationen, Beherbergungsbetriebe, Kommunen und regionale Wandervereine richtete, gingen in kurzer Zeit 340 Bewerbungen aus allen Teilen Sachsens ein. Der überwiegende Teil der Antragsteller waren Vereine (46 Prozent) und Kirchgemeinden (40 Prozent). 14 Prozent der Bewerbungen kamen von Kommunen und Herbergsbetrieben.
  • Ein großer Teil der beantragten Projekte betraf Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur. So wird anerkannt, dass zwei Drittel der Antragsteller die Bedingungen der Wander- und Pilgerwege sowie die Umgebung der Herbergen verbessern wollen. Beispiele hierfür sind der Bau von Schutzhütten oder das Aufstellen von Bänken an Verweil- und Rastplätzen.
  • Darüber hinaus möchte ein Viertel der Antragsteller durch die Förderung die Sichtbarkeit bestehender Angebote in Form von Wegweisern und Informationstafeln erhöhen. Die finanzielle Unterstützung wird auch für die Schaffung von Netzwerken und den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen touristischen und kirchlichen Akteuren, Gemeinden und Wegewächtern verwendet.
© LTV SACHSEN

Antragstellung 2022

2. Aufruf zur Unterstützung von Kleinstinfrastrukturprojekten im Wander- und Pilgerland Sachsen gestartet

Im Zeitraum vom 20.04.2022 bis 13.05.2022 können für das Jahr 2022 erneut Anträge im Rahmen des Kleinprojektefonds zur Verbesserung der touristischen Infrastruktur gestellt werden. Antragsberechtigt sind gemeinnützige Vereine, Kirchgemeinden, Initiativen in Kooperation mit Vereinen oder Kirchgemeinden sowie Kommunen etc. in Kooperation mit ehrenamtlichen Initiativen, die die touristische Infrastruktur ausbauen wollen.

Bitte beachten Sie, dass die Antragstellung ausschließlich über das Onlineantragsformular möglich ist.

Weitere Informationen unter: Wander- und Pilgerakademie Sachsen.

Ansprechpartnerin: 

Kerstin Kracht Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen 

Tel.: 0351-8124 215E-Mail: kerstin.kracht@evlks.de 

Teilen über:



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   KoRa  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.