Nachhaltigkeit

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Nachhaltigkeit

Der Begriff der Nachhaltigkeit stammt ursprünglich aus der Forstwirtschaft und bezeichnete dort bereits im 17. Jahrhundert die Idee, nur so viel Wald abzuholzen, wie auf natürliche Weise nachwachsen kann. So sollte das Ökosystem erhalten werden.

Nachhaltiges Wirtschaften in der heutigen Zeit bedeutet, die vorhandenen Ressourcen der Erde zu bewahren und zu schonen.

Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit

Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit© www.avesco.de

Das Prinzip der nachhaltigen Entwicklung beruht auf dem „Drei-Säulen-Modell“. Die drei Säulen „Ökologie, Ökonomie und Soziales“ werden als Zieldimensionen für Nachhaltigkeit definiert. Sie sind gleichgewicht, werden gleichrangig angesehen und stehen in vollem Einklang zueinander. Der zentrale Gedanke ist: Eine nachhaltige Entwicklung ist nur zu erreichen, wenn umwelt-bezogene, wirtschaftliche und soziale Ziele gleichzeitig und gleichberechtigt umgesetzt werden. Nur so kann die ökologische, ökonomische und soziale Leistungsfähigkeit einer Gesellschaft sichergestellt und verbessert werden.

Nachhaltiger Tourismus

Im Sinne eines nachhaltigen Tourismus soll versucht werden, die Bedürfnisse der Touristen bestmöglich zu befriedigen und gleichzeitig die natürlichen Ressourcen eines Reiseziels zu schützen. Neben den ökologischen Aspekten bezieht nachhaltiges Handeln auch ökonomische und soziale Prämissen in die Wertschöpfung mit ein:

“Nachhaltiger Tourismus erfüllt nicht nur die Ansprüche der Touristen und lokalen Bevölkerung in den Zielgebieten, sondern trägt auch dazu bei, zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten zu sichern und zu verbessern. Ressourcen werden so genutzt, dass ökonomische, soziale und ästhetische Bedürfnisse befriedigt werden und gleichzeitig die kulturelle Integrität, wesentliche ökologische Prozesse, die biologische Vielfalt und lebenswichtige Systeme als Lebensgrundlagen erhalten werden.” (UNWTO/WTTC 1992)

 

Weiterführende Informationen:

Deutscher Tourismusverband e. V. - Praxisleitfaden: Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus (8.2 MiB)

Umweltbundesamt - Themenpapier: Nachhaltigkeit im Tourismus (1.3 MiB)

 


Ansprechpartnerin:

Antje Rennack
Produktmanagerin Sachsen Barrierefrei und Nachhaltigkeit
Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH
Telefon: +49 351 49 17 0-28
rennack.tmgs@sachsen-tour.de

Teilen über:


Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login
Finanziert mit Mitteln des Freistaates Sachsen