Menü

Use Cases

Moderne Use Cases auf Basis von SaTourN-Daten und offenen Daten

Der landesweite zentrale Datenhub SaTourN bündelt touristische Daten, wie Gastgeber-, Veranstaltungs-, Gastronomie-, Touren-, POI- und Angebotsdaten und stellt diese für verschiedene Ausgabekanäle bzw. Use Cases bereit. SaTourN bietet damit zahlreiche Potentiale für die digitale Gästekommunikation und -interaktion. So können künftig verschiedene digitale Anwendungen an die Digital-Architektur Sachsen angeschlossen werden, um relevante Informationen zum richtigen Zeitpunkt, an der richtigen Etappe der Reise und auf dem richtigen Kanal zu den Gästen zu bringen.

Die TMGS treibt die Weiterentwicklung und den Ausbau von Use Cases kontinuierlich voran. Die Nutzungsmöglichkeiten sind vielfältig und im Vorfeld nicht fest definiert. Sie sollen den Gästen komfortabel Informationen bereitstellen und einen Mehrwert bieten.

Hier finden Sie bereits realisierte Anwendungen.

Sie haben Fragen zu Use-Cases?
Dann sprechen Sie uns gern an!

Nadine Wojcik
Leiterin Digitales Management
Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen

Telefon: +49 351 4917031
E-Mail:   wojcik.tmgs@sachsen-tour.de

 

Tim Meyer
Projektmanager SaTourN
Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen

Telefon: +49 351 4917049
E-Mail:   meyer.tmgs@sachsen-tour.de

Anwendungen auf Basis von SaTourN-Daten in Sachsen  Sachsen-Tourismusnetzwerk SaTourN

Website Framework

Handy-Screenshot www.sachsen-tourismus.de

SaTourN speist (als ursprünglich 1. Ausgabekanal) die Website der TMGS mit Daten.

Darüber hinaus steht für unsere DMO-Partner das sogenannte Website-Framework zur Verfügung. Dies ist als Baukasten konzipiert und wird direkt mit Inhalten aus der zentralen Datenbank gespeist. Ein Website-Framework ist eine zwar eigenständige Website, die sich aber in den Möglichkeiten der Gestaltung, Funktionalitäten und Content-Pflege an einem vorher vorgegebenen Rahmen orientiert.

So ermöglicht dieses Modell auch kleineren Akteuren im sächsischen Tourismus das kostengünstige Betreiben eines hochwertigen Internetauftritts unter Nutzung der Daten aus SaTourN.

Mittlerweile wird das Framework von vielen Regionen in Sachsen genutzt:

Der Dresden Convention Service der Dresden Marketing GmbH (DMG) geht mit ihrer Messe- und Kongress-Internetseite an den Start und ist der erste touristische Partner, der das neue Website-Framework der TMGS mit der entsprechenden Schnittstelle zur SaTourN-Datenbank nutzt.

Lesen Sie auch den News-Beitrag vom 30.03.2022

Handy-Screenshot www.dresden-convention.com

Der Internetauftritt des Tourismusregion Zwickau e. V. ist seit 8. April 2022 online. Die Tourismusregion folgt damit als erster touristischer Verein einem zukunftsweisenden, landesweiten Projekt der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen und nutzt das Website-Framework der TMGS mit der entsprechenden Schnittstelle zur SaTourN-Datenbank.

Im Zuge der neu gegründeten Destination Chemnitz. Zwickau. Region. werden hier künftig Anpassungen notwendig sein.

Lesen Sie auch den News-Beitrag vom 12.04.2022

Handy-Screenshot www.zeitsprungland.de

Auch der Tourismusverband Sächsische Schweiz nutzt das Website-Framework der TMGS und bedient damit zwei Websites auf Basis der SaTourN-Datenbank – ihre eigene Destinationsseite und die Website zum Malerweg.

Handy-Screenshot www.saechsische-schweiz.de

Die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH nutzt das Website-Framework der TMGS ebenfalls für ihre Destinations-Website sowie für ihre Plattform zu Messen und Kongressen in Leipzig. Basis der Daten bildet auch hier die SaTourN-Datenbank der TMGS.

Handy-Screenshot www.leipzig.travel

Die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE) nutzt das Website-Framework der TMGS und ist mit ihrer Website www.chemnitz.travel auf Basis der SaTourN-Datenbank online. Im Zuge der neu gegründeten Destination Chemnitz. Zwickau. Region. werden hier künftig Anpassungen notwendig sein.

Handy-Screenshot www.chemnitz.travel

Touch-Screen in der Tourist-Information Görlitz

Görlitz Infoscreen©© TMGS Nadine Wojcik

Nach umfassender Renovierung zeigt sich die Tourist-Information der Stadt Görlitz Besucherinnen und Besuchern mit neuen Möglichkeiten zur Präsentation von Informationen. Digitale Elemente wie ein Touch Display laden zur Beschäftigung ein. Die Daten auf den digitalen Elementen werden durch SaTourN gespeist.

Ein großer Bildschirm weist auf aktuelle Veranstaltungen hin. Ein Touchscreen, der mitten im Raum platziert ist, bietet den Gästen spielerischen und individuellen Zugang zu den Sehenswürdigkeiten der Europastadt. Sie werden georeferenziert und mit Verweis auf die tagesaktuellen Öffnungszeiten ausgespielt. Dazu gibt es zahlreiche Veranstaltungs- und Tourentipps für Ausflüge in und rund um Görlitz.

Lesen Sie dazu auch den News-Beitrag vom 31.03.2023

Leipzig-Trip auf Stele und Smartphone

1 - Digitale Informationsstele - Eröffnung am Hauptbahnhof - Foto Andreas Schmidt IMG_0844©© Andreas Schmidt | LTM GmbH

Zwei digitale Informationsstelen der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH begrüßen Reisende am Leipziger Hauptbahnhof sowie in der Tourist-Information in der Katharinenstraße. Mit neuesten Tipps, Reiseempfehlungen sowie Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten, Angebote und Veranstaltungen bieten sie perfekte Informationen für den Leipzig-Aufenthalt.

Die Daten laufen über SaTourN in eine Progressive Web App, kurz PWA, die sie auf dem Bildschirm der jeweiligen Stele ausgibt. Die Leipzig-Daten werden in Deutsch und Englisch auf dem Display der Stele wiedergegeben. Durch eine Merkfunktion lassen sich die persönlichen Favoriten wie Museen, Restaurants oder Veranstaltungstipps speichern und mit nur wenigen Klicks zusammenstellen. Damit auch unterwegs alle gespeicherten Informationen abrufbar sind, ruft sich der Nutzer die PWA als normalen Link via QR-Code einfach auf seinem Handy auf, ohne vorab eine App installieren zu müssen. Die Anwendung zeigt dem Nutzer dann den auf der Info-Stele erstellten Reisetrip an und dient so als mobiler Reisebegleiter vor Ort. Initiiert und umgesetzt wurde das neue Informationsangebot von der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH.

Lesen Sie auch den News-Beitrag vom 30.05.2023

Einen Einblick in die PWA gibt es unter: https://willkommen.leipzig.travel/

L

Anwendungen auf Basis offener Daten in Sachsen

   Der Knowledge Graph –

Ein Gemeinschaftsprojekt der Landesmarketing-Organisation Sachsen mit der DZT

Fahne GoLive Knowledge Graph vom 28.06.2023©© TMGS

Zusammen mit allen Projektbeteiligten hat die DZT das Innovations- und Netzwerkprojekt namens „Knowledge Graphen des Deutschlandtourismus“ am 28.06.2023 in Betrieb genommen. Der Freistaat Sachsen ist mit der Digital-Architektur für den Tourismus in Sachsen SaTourN (Sachsen Tourismus Netzwerk) Teil des bundesweiten Knowledge Graphen der DZT. Sachsen ist eines der Bundesländer, die von Beginn an offen lizenzierte Daten an das System der DZT geliefert haben.

Lesen Sie auch unseren News-Beitrag vom 28.06.2023

Ausführliche Informationen zum Knowledge Graph finden Sie
in einem eigenen Inhaltsbereich im Tourismusnetzwerk Sachsen.

Urbnups, eine App zum Entdecken & Inspirieren
Sachsen geht neue Wege mit dem Startup urbnups

Handy-Screenshot urbnups.com

Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH unterstützt das Projekt des Hamburger Startup-Unternehmens urbnups. Es handelt sich dabei um eine App für Smartphones und Pads zur Bekanntmachung touristischer (Geheim-)Tipps vor allem in Städten. Sie holt sich die verfügbaren Daten zu den Regionen aus den touristischen Datensystemen der Bundesländer ab und macht diese Usern einfach zugänglich – so auch aus SaTourN. Die Benutzerinnen und Benutzer können sich durch Karten- und Feedansichten ganz einfach zu interessanten Ausflugszielen inspirieren lassen und diese nach dem Erleben vor Ort selbst bewerten und teilen. Die vorhandenen touristischen Inhalte werden dadurch stetig um persönlichen und authentischen Content erweitert, der Community-Gedanke wird unterstützt. So bietet urbnups eine Destinations- und Städteübergreifende Lösung, die bereits in mehreren Ländern eingesetzt wird und 31 Sprachen unterstützt.

Teilen über:



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Barrierefreiheit  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.