Menü

Tschechien

Tschechien

Auch der tschechische Quellmarkt hat sich mit knapp 120.000 Übernachtungen 2019 in Sachsen kontinuierlich zu einem der volumenstärksten Märkte entwickelt und sein Aufkommen seit 2004 fast vervierfacht. Dabei verteilen sich die Gäste aus dem Nachbarland deutlich mehr auf die Regionen. So finden die meisten Übernachtungen mit 33 Prozent zwar in Dresden statt, mit 15 Prozent folgt dann aber die Oberlausitz vor dem Sächsischen Burgen- und Heideland und Leipzig mit je 13 Prozent. Die Nachfrage von Individualreisenden steigt weiter stetig an. Besonders beliebt sind nach wie vor die Bereiche Aktiv- und Städte-Kurzreisen, aber auch klassische Urlaubsreisen nach Sachsen und Familienangebote erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

 

Entwicklung der Ankünfte und Übernachtungen aus Tschechien nach Sachsen© TMGS/Statistisches Landesamt Sachsen

Entwicklung der Ankünfte und Übernachtungen aus Tschechien nach Sachsen

 

Marktinformationen der DZT zu Tschechien finden Sie hier

 


Ansprechpartnerin:

Dorothea Schäffler
Marketing International, Marktbearbeitung Polen, Tschechien und Russland
Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH
Telefon: +49 351 4917015
schaeffler.tmgs@sachsen-tour.de

Teilen über:



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   KoRa  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.