Menü

Mit Geschichten aus Sachsen durch den Advent

Mit den virtuellen FamTrip hat die TMGS im November bereits international neue Maßstäbe gesetzt. Bei Erstellung des FamTrips sind so viele tolle Bilder und Filme entstanden, die nun eine weitere innovative Verwendung finden.

Aus dem Material wurden 24 einminütige Filme erstellt, die jeweils eine kurze Geschichte zu Sachsen erzählen und als Videoadventskalender in einer separaten Playlist auf dem YouTube-Kanal der TMGS zu finden sind, wobei jeden Tag „ein neues Türchen aufgemacht wird“.

So wird beispielsweise erklärt, warum Audi „Audi“ heißt und warum jeder Audi vier Ringe trägt. Oder dass das Dampfschiff „Dresden“ in Nordkorea nachgebaut wurde. Oder dass die ganze Welt zu den Hochzeitsmärschen von Mendelssohn und Wagner heiratet. Oder wie die beiden Engel zur Sixtinischen Madonna und wieder von ihr los kamen.

Die Bewerbung der „Advent Stories from Saxony“ erfolgt über die sozialen Medien und die Webseite

www.saxonytraveldreams.com

wo der Adventskalender unter der Rubrik „Christmas“ zu finden ist.

Der direkte Link zur Playlist lautet: https://www.youtube.com/playlist?list=PLLdA3_42KfhDlIT5mjmwnEUyalcwGDS7n

In anderen Ländern wurde der Videoadventskalender über das Auslandsnetzwerk der TMGS verbreitet. So fand beispielsweise in den USA ein entsprechendes Mailing an ca. 50.000 Endkunden und 40.000 Reisebüroagenten und Reiseveranstalter statt. Auch eine entsprechende Pressemeldung wurde verbreitet.

Der Clou ist aber, dass es noch eine Nachnutzung der Nachnutzung geben wird. Alle Filme werden noch unter Weglassung des weihnachtlichen Dekors als „Stories from Saxony“ auch für eine zeitlose Verwendung aufbereitet werden.



Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH · Leiter Marketing Ausland
gaertner.tmgs@sachsen-tour.de · Telefon: +493514917022
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel




Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   KoRa  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.