„Leipziger Tourismuspreis 2020” – Preisträger gekürt

29. März 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

„Leipziger Tourismuspreise 2020“ gehen an Ralf Rangnick sowie die Initiative „Johannes-Passion im Netz“

Die Verleihung der „Leipziger Tourismuspreise 2020“ fand am 24. März 2021 im Rahmen der Sendung „Tourismusfrühstück Digital“ bei Sachsen Fernsehen statt und kann hier nachträglich angeschaut werden: https://www.sachsen-fernsehen.de/mediathek/video/das-erste-digitale-tourismusfruehstueck/

Die Initiative „Johannes-Passion im Netz“, die am Karfreitag 2020 mit dem Livestream einer innovativen Fassung von Bachs „Johannes–Passion“ digitale Touristen aus 76 Ländern in die Thomaskirche einlud, ist der Gewinner des „Leipziger Tourismuspreises 2020” in der Kategorie Unternehmen/Institutionen. Diesen Ehrenpreis schreibt die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH seit 2002 jährlich aus. Seit 2012 wird die Auszeichnung auch an eine Persönlichkeit vergeben, die sich im besonderem Maße für die Entwicklung des Tourismus in Leipzig verdient gemacht hat. Die Jury wählte Ralf Rangnick, ehemaliger Sportdirektor und Trainer von RB Leipzig sowie Gründer der Ralf Rangnick Stiftung, zum Gewinner in dieser Kategorie.

Volker Bremer, Geschäftsführer der LTM GmbH, gab die Preisträger am 24. März 2021 in der Sendung „Tourismusfrühstück Digital“ bekannt, die im Sachsen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Die Laudatio zur Siegerehrung für Ralf Rangnick hielt Oberbürgermeister Burkhard Jung im Ratsplenarsaal des Neuen Rathauses. Darin sagte er: „Ralf Rangnick hat in seiner Zeit als Sportdirektor und Trainer bei RB Leipzig den Grundstein für ein Team gelegt, das mit seinem kreativen, kraftvollen Spiel in der Bundesliga und auch in der Champions League für Furore sorgt. Daraus resultiert eine fortwährende, weltweite Medienpräsenz, die den Tourismus in Leipzig deutlich gestärkt hat. Wenn man heute von einem Taxifahrer in London oder von einem Kellner in Kapstadt gefragt wird, woher man kommt – und man antwortet Leipzig – dann gibt es meist einen AHA-Effekt. Sofort kommt die Rede auf den Fußball und RB Leipzig…. – Dann werden vielleicht noch Bayern München und Borussia Dortmund genannt. Dass Leipzig inzwischen eine feste Größe auf der Fußball-Weltkarte ist, ist vor allem der Verdienst von Ralf Rangnick. Weiterhin setzt er sich mit der gemeinnützigen Ralf Rangnick Stiftung tatkräftig dafür ein, dass Kinder – unabhängig vom sozialen Status – eine Chance auf freie Entfaltung erhalten.“

Den „Leipziger Tourismuspreis 2020“ für die Kategorie Unternehmen/Institutionen nahm Prof. Dr. Michael Maul für die von ihm gestartete Initiative „Johannes-Passion im Netz“ entgegen. Die Laudatio hielt Volkmar Müller, Geschäftsführer der Leipziger Gruppe. Darin hieß es: „Mitten im ersten Lockdown lud das Bachfest Leipzig am Karfreitag 2020 zu Bachs Johannes-Passion in die Thomaskirche ein. Die Resonanz der Initiative war überwältigend. Laut Kritikern schrieb das Konzert Mediengeschichte und war „one of the most important performances of the 21st century”. Die Übertragung erreichte auf den Streaming-Portalen von Bach-Archiv, MDR und ARTE über 500.000 Zuschauer und Mitsänger. Es erzeugte Gänsehaut und Rührung für alle.“

Mit dem 2. Preis in der Kategorie Persönlichkeiten wurde André Kaldenhoff, Geschäftsbereichsleiter des Congress Center Leipzig und der Kongresshalle am Zoo Leipzig, geehrt. Äußerst engagiert brachte er sich bei der sächsischen Staatsregierung und der Stadt Leipzig während der Pandemie-Zeit in Diskussionen ein und hatte so Anteil am Zustandekommen von Verordnungen, Allgemeinverfügungen und dem Hygienekonzept der Leipziger Messe, die seit Juli 2020 die Voraussetzung für die Durchführung von Messen und Kongresse bilden.

Der dritte Platz ging an Bäckermeister Jürgen Kleinert für seine Idee, während der Pandemie-Zeit Klopapier-Törtchen herzustellen. Durch die mediale Berichterstattung erregte das Produkt überregionales Interesse. Es wurde durch die Bäckerei Kleinert via Geschenkversand an Kunden aus ganz Deutschland verschickt.

In der Kategorie Unternehmen/Institutionen wurden mit dem zweiten Platz Benjamin Diedering und Felix Schwarm für ihr Projekt „BDX Leipzig Experience“ ausgezeichnet. Sie holten im August 2020 über 30 Reiseblogger, Creator & Influencer nach Leipzig, die mit ihren Beiträgen über 4 Millionen Impressionen in den sozialen Medien erzeugten. Zu Gast im Vienna House Easy Leipzig wurden die Gäste mit Programmpunkten bei Porsche Leipzig, RB Leipzig, dem Kunstkraftwerk, dem Cossis und der Dankbar vom Leipziger Flair begeistert.

Drittplatzierter wurde der Thomanerchor, der als erste Leipziger Kultureinrichtung bereits Mitte Mai 2020 seine wöchentlichen Auftritte in der Thomaskirche wieder aufnahm. Dabei war er für die Leipziger und die ersten Gäste nach dem Lockdown ein wichtiger Kulturbotschafter. Dem sensiblen Thema „Singen“ ist der Chor mit Agilität und Innovation begegnet und hat mit seinen Konzepten neue Perspektiven eröffnet.

Die Nominierung der einzelnen Unternehmen und Persönlichkeiten für den „Leipziger Tourismuspreis 2020“ erfolgte über die Teilnehmer der Veranstaltungsreihe „Tourismusfrühstück“ sowie über die Ankündigung in den lokalen Medien. Insgesamt wurden elf Unternehmen und neun Persönlichkeiten nominiert. Da im Jahr 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie eine besonders schwierige Situation für den Tourismus bestand, wurden die Kriterien auf diese Situation zugeschnitten. Bei den Vorschlägen musste es sich um Leistungen handeln, die mit außergewöhnlicher Kreativität und großem Engagement zur Wiederbelebung des Tourismus in Leipzig beigetragen haben und eine hohe Resonanz in den Medien fanden.

Aus den bis zum 23. Oktober 2020 eingereichten Vorschlägen wählte eine Jury von fünf Stadträten sowie zehn Marketingfachleuten aus Tourismus, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft die Preisträger aus.

Die Sendung “Tourismusfrühstück Digital” mit der Verleihung des „Leipziger Tourismuspreises 2020“ kann in der Mediathek von Sachsen Fernsehen langfristig angeschaut werden: https://www.sachsen-fernsehen.de/mediathek/video/das-erste-digitale-tourismusfruehstueck/

Weitere Informationen zum „Leipziger Tourismuspreis“ gibt es unter: www.leipzig.travel/tourismuspreis.

 

Gewinner „Leipziger Tourismuspreis“ 2002 – 2020

Kategorie: Unternehmen/Institutionen

2020: Initiative „Johannes-Passion im Netz“

2019: CLARA19 – Clara Schumann Jahr 2019

2018: Gewandhausorchester

2017: Bach-Archiv Leipzig

2016: RasenBallsport Leipzig

2015: Vineta auf dem Störmthaler See

2014: Wave-Gotik-Treffen

2013: Kuratorium Richard-Wagner-Jahr 2013

2012: THOMANA 2012

2011: Zoo Leipzig GmbH

2010: Bach-Museum Leipzig

2009: Initiative „Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober 1989“

2008: Marktamt der Stadt Leipzig – Leipziger Weihnachtsmarkt

2007: Leipziger Messe GmbH – Games Convention

2006: a cappella – Festival für Vokalmusik

2005: Leipzig Erleben GmbH

2004: asisi Panometer Leipzig GmbH – 8848 Everest 360°-Ausstellung

2003: Bewerberteam Olympia 2012

2002: Zoo Leipzig GmbH

 

Kategorie: Persönlichkeiten

2020: Ralf Rangnick

2019: Dr. Walter Ebert

2018: Dr. Michael Maul

2017: Prof. Herbert Blomstedt

2016: Prof. Ulf Schirmer

2015: Oliver Zille

2014: Jörg Müller

2013: Yadegar Asisi

2012: Prof. Dr. Wieland Kiess


Autorin: Sabrina Kunze
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH · Senior-Projektmanagerin
s.kunze@ltm-leipzig.de · Telefon: 03417104349
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login
Finanziert mit Mitteln des Freistaates Sachsen