Menü

News rund ums Fahrrad im Dresden Elbland

1. Juni 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

© Dirk Fischer/MietOn

Im Dresden Elbland hat sich in diesem Jahr bereits einiges in puncto Infrastruktur für Rad-Touristen getan.

Schon seit längerer Zeit war der Tourismusverband auf der Suche nach einem geeigneten Fahrradverleihsystem als Alternative zu den bekannten Mobi-Bikes in Dresden, um ein flächendeckendes Netz mit Ausleihstationen im Dresden Elbland, mit seinen touristischen Highlights, anzubieten. Mit der in Dresden ansässigen Firma MietOn haben wir hier nun einen Anbieter gefunden, der dies möglich macht. Alle Stationen sind frei zugänglich und die Räder können öffnungszeiten-unabhängig über eine APP 24/7 gebucht und ausgeliehen sowie an jeder Station auch wieder zurückgegeben werden, d.h. man muss nicht an die Ausgangsstation zurückfahren für die Rückgabe der Räder. Auch die Umverteilung sowie die Instandhaltung wird von MietOn organisiert und gewährleistet. Die Partner stellen letztlich nur die Flächen für die Räder zur Verfügung. Der Tourismusverband unterstützt die Zusammenarbeit der Städte und Kommunen mit MietOn durch die entsprechende Außenkommunikation sowie Repräsentation der Stationen und des Verleihnetzwerkes auf unserer Webseite www.dresden-elbland.de. Anfang April wurden bereits die ersten Stationen, jeweils 2 in Moritzburg und Meißen, in Betrieb genommen. Im Mai folgten Stationen in Radebeul, Weinböhla und Coswig. Zahlreiche weitere Stationen sind noch im Juni/Juli u.a. auch in Radeburg sowie Großenhain/Zabeltitz geplant, sodass ein fertiges Netz an Fahrrad-Ausleihstationen bereits in diesem Sommer realisiert werden kann.

Neben den neuen Radverleih-System entstehen gerade in Meißen 2 neue Fahrradfahrer-Rastplätze. Diese verfügen jeweils über 11 Fahrradboxen zur sicheren Verwahrung des eigenen Rades, sowie jeweils eine E-Bike-Ladesäule. Außerdem gibt es eine Servicestation mit Luftpumpe und Basiswerkzeug, einen Fahrradschlauch-Automat sowie einen Picknick-Tisch mit 2 Relax-Liegen. Auch Torgau verfügt bereits über Fahrradboxen für seine Aktivgäste. E-Bike-Ladestationen sind ebenfalls schon gut verbreitet in der Region, so z.B. in Radebeul, Torgau, Weinböhla und Großenhain. Ebenso sind Schlauchautomaten an vielen Orten vorhanden und runden die ausgebaute Fahrradinfrastruktur im Elbland ab.

Nicht umsonst befindet sich mitten in der Region auch die Sächsische Fahrraderlebniswelt VELOCIUM in Weinböhla. In einer denkmalgeschützten, frisch renovierten Scheune gibt es wirklich alles, was das Fahrradfahrerherz begehrt. So werden in einer interaktiven Ausstellung Exponate des ansässigen Fahrradvereins und weiterer Leihgeber gezeigt. Eine historische Fahrradwerkstatt ist im Museum mit raren Sammlerstücken nachempfunden. Auch aktiv kann man dann noch werden, so z.B. bei einer Fahrt mit dem Hochrad oder mit dem Rad-Simulator bei einer Rundfahrt durch Weinböhla. Außerdem gibt es einen spannenden Außenparcour, den Pumptrack, inkl. einer Probierstrecke mit verschiedenen Untergründen. Diese kann mit den verschiedensten Fahrradmodellen befahren werden, auch historische Räder stehen zur Auswahl für die Gäste bereit.

Ende Juni dieses Jahres erscheint dann die neue Radkarte Dresden Elbland 2021, in der die Fahrrad-Infrastruktur noch einmal detaillierter beschrieben wird, inklusive Service-, Verleih- und MietOn-Stationen nebst einem Überblick der attraktivsten Radrouten der Region.

 


Autor(in): Conny Petrat
Tourismusverband Elbland Dresden e.V. · Netzwerkmanager Tourist-Informationen
netzwerkmanager@elbland.de · Telefon: 03521/763510
Kategorien: Allgemein
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login
Finanziert mit Mitteln des Freistaates Sachsen