Menü

Online-Seminarreihe rund um das Thema Radfahren

Von den Niederlanden lernen: So wird aus Pop-Up-Radwegen dauerhaft nachhaltige Infrastruktur.

Unterstützt vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) veranstaltet die Dutch Cycling Embassy (DCE) gemeinsam mit der Niederländischen Botschaft in Berlin in diesem Herbst wieder eine kostenlose Online-Seminarreihe rund um das Thema Radfahren. In vier digitalen Seminaren teilen Expert*innen aus den Niederlanden ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus fünf Jahrzehnten. Das umfasst politische Prozesse, Verkehrsplanung und Infrastruktur-Design. Das Ziel: attraktive und sichere Radverkehrsnetze für Menschen jeden Alters und jeder Lebenslage auch in Deutschland.

Termine der Veranstaltungen:

  • 28.10.2021, 15.30-17.00 Uhr
    Virtuelle Fahrradtour durch die Niederlande
  • 11.11.2021, 15.30-17.00 Uhr
    Knotenpunkte nach dem niederländischen Modell
  • 25.11.2021, 15.30-17.00 Uhr
    Abstellanlagen und Fahrradparkhäuser und Intermodalität
  • 07.12.2021, 15.30-17.00 Uhr
    Fahrradspuren und Fahrradstraßen, Lastenräder, Zero-Emission Innenstädten und effiziente Nutzung des öffentlichen Raums

Die Seminare richten sich an Radverkehrsbeauftragte, Verkehrspolitiker*innen, Verwaltungsmitarbeiter*innen und Multiplikatoren in deutschen Kommunen und Kreisen und bieten gleichzeitig eine Gelegenheit zum Netzwerken zwischen niederländischen und deutschen Teilnehmern.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist online möglich.

Alle Infos und die Anmeldemöglichkeit finden Sie unter:
https://dutchcycling.nl/de/webinar-serie-radfahren



Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH · Produktmanagerin Aktivurlaub & Marktbearbeitung International (UK, I)
schwickert.tmgs@sachsen-tour.de · Telefon:


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel




Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   KoRa  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.