Menü

Comeback im Schloss Moritzburg: Aschenbrödel ist wieder da!

© Bildrechte beim Autor

Der Vorverkauf hat Begonnen!

Endlich! Das Aschenbrödel kehrt zurück ins Schloss Moritzburg. Nach einer unfreiwilligen Pause im vergangenen Winter öffnet ab 20. November 2021 die Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Schloss Moritzburg wieder ihre Pforten. Und nach so langer Zeit ohne Märchenzauber, gibt es natürlich besonders viel zu entdecken. Zur Wiedereröffnung der Ausstellung locken mehr originale Exponate, Kostüme und faszinierende Requisiten und sogar 5 neue Ausstellungsräume ins Schloss Moritzburg.

Originale Kostüme, originale Requisiten!
Fans des Filmes erwartet wieder viel Wissenswertes rund um Aschenbrödel und den Filmdreh, etwa 20 originale Kostüme, viele Originaldokumente, überraschende original-Requisiten und Fanobjekte. Unter den Requisiten ist eine kleine Sensation: erstmals präsentiert die Ausstellung den originalen Reitsattel, auf dem Aschenbrödel im Film zu ihrem Prinzen ritt. Außerdem wird die königliche Galakutsche aus dem Gestüt Moritzburg zu sehen sein, in der König und Königin saßen, um durch die Moritzburger Winterlandschaft zu fahren.

Die Ausstellung bietet noch mehr: wer schon immer wissen wollte, ob Aschenbrödel auch in anderen Ländern ein Star ist, der erfährt im Schloss Moritzburg ab 20. November, dass die Menschen auch andernorts dem „Aschenbrödel-Fieber“ verfallen sind. Besonders die Fans in Norwegen sind unübertroffen. Davon zeugen verschiedene Gemälde, Kostüme und andere Kunstwerke, die von Fans geschaffen wurden. Umrahmt wird der Märchenzauber vom Glanz der märchenhaften winterlichen und weihnachtlichen Gestaltung der Säle, beispielsweise aus böhmischem Weihnachtsschmuck.

„Libuše – mehr als nur eine Prinzessin.“
Willkommen beim zusätzlichen Special zu Libuše Šafránková

Ein besonderer neuer Ausstellungsteil – mit zusätzlich insgesamt 5 weiteren Ausstellungsräumen – widmet sich dem Lebensweg und der Schauspielkarriere der Darstellerin Libuše Šafránková, die in dem wohl beliebtesten Märchenfilm aller Zeiten das Aschenbrödel verkörperte und am 9. Juni 2021 verstarb. Fans trauerten weltweit, in Schloss Moritzburg gibt es nun die Gelegenheit, das Leben und das Werk der beliebten Schauspielerin – auch jenseits von Aschenbrödel – noch einmal nachzuerleben und zu würdigen.
In diesem Special präsentieren wir originale Kostüme aus den beliebtesten Film- und TV-Produktionen der Darstellerin, zeigen auf mehr als 100 Fotos die erfolgreichsten Rollen von Libuše Šafránková. „Libuše – mehr als nur eine Prinzessin“ ist ein Grund mehr für jeden Fan, die Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Schloss Moritzburg, authentischer Drehort des wohl beliebtesten Märchenfilms aller Zeiten, zu besuchen.

Jetzt Tickets  online sichern! 
Um den Besuch in der Ausstellung „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ sicher und stressfrei zu gestalten, empfehlen wir den Kauf von Zeitfenster-Tickets im online-Shop. Der Vorverkauf der Zeitfenster-Tickets beginnt am 3. November 2021 online unter https://shop.schloesserland-sachsen.de oder direkt unter www.schloss-moritzburg.de

Gesund durch das Märchenerlebnis mit Hygienekonzept und 2-G-Regelung
Zum Ausstellungsstart gilt in Sachsen für den Besuch von Kultureinrichtungen eine neue Corona Schutzverordnung. Diese setzt in Innenräumen auf die 2-G-Regelung. Dies bedeutet, dass der Zutritt nur bei Vorlage eines gültigen Nachweises über den vollständigen Corona-Impfschutz oder über die Genesung nach einer Corona-Infektion möglich ist. Bitte beachten Sie dies bei der Buchung Ihrer Zeitfenster-Tickets.

Alle Infos zu Preisen, Öffnungszeiten und vielem mehr finden Sie hier:
www.schloss-moritzburg.de/aschenbroedel

 



Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH (SBG) · Businessmarketing
b2b@schloesserland-sachsen.de · Telefon:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel




Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   KoRa  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.