Menü

Winter ohne Schnee: Sachsen will Ganzjahrestourismus weiterentwickeln

© Wolfgang Schmidt

Winter ohne Schnee? – um diese zentrale Frage drehte sich der gestrige Frühjahrsgipfel Tourismus im Kurort Oberwiesenthal. Sachsens Touristiker tauschten sich dabei mit Ministerin Barbara Klepsch über Konzepte & Angebote zum Ganzjahrestourismus aus. Mit Blick auf den Klimawandel sind diese im Mittelgebirgsraum eine große Chance. Dabei wurde etwa die Schneeklimatologie-Studie des Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft) vorgestellt, welche zeigt, dass Schneesicherheit & Beschneiungspotential in Skigebieten abnehmen.

Gleichzeitig zeigten Gäste aus der Erlebnisarena St. Corona am Wechsel (Niederösterreich – Einfach erfrischend.) auf, wie sich ihr Ort bereits vom Skigebiet zum Bergerlebnis entwickelt hat. Die Infrastruktur für den Wintertourismus kann auch im Sommer verwendet werden, beispielsweise für Wanderausflüge oder Mountainbiketouren.

Bereits jetzt unterstützt der Freistaat Sachsen strategisch und finanziell Lösungen, um den Tourismus saisonunabhängig aufzustellen. Dazu gehört zum Beispiel die Mountainbike-Strecke Blockline im Osterzgebirge. Zur Unterstützung der Kommunen bei der Entwicklung weiterer Angebote dieser Art wurde zudem die Netzwerkstelle Mountainbike-Tourismus ins Leben gerufen.

Foto: © Wolfgang Schmidt
Im Bild zu sehen: Frank Ortmann (Abteilungsleiter Tourismus, SMKT), Barbara Klepsch und Jens Benedict, Bürgermeister Oberwiesenthal



Autorin: Andrea Hoffmann
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus · Mitarbeiterin
Andrea.Hoffmann@smwk.sachsen.de · Telefon: 035156460624
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel




Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   KoRa  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.