Menü

Urlaub für die Ohren: Reise Radio Sächsische Schweiz startet

Auf der Fahrt in den Urlaub per Podcast auf das Reiseziel einstimmen oder vor Ort Inspirationen für Tagesausflüge bekommen: Das ist die Idee von „Reise Radio Sächsische Schweiz“. Die neue Podcast-Serie wurde im Rahmen der Aktion „Sachsen geht weiter. Innovationswettbewerb Tourismus 2022” durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus mit 15 000 Euro gefördert. Es ist eines der ersten Projekte aus dem Wettbewerb, das seine Fertigstellung vermelden kann – nur einen Monat nach der Prämierung.

©© Marko Förster

„Projekte wie dieses zeigen, wieviel Kreativität und Erfindergeist in der sächsischen Tourismus- und Kreativbranche stecken. Das kann uns allen Mut machen“, sagt die Tourismusministerin Barbara Klepsch. „Ich freue mich, dass wir durch das begleitende Mentoring einen zügigen Start unterstützen konnten. Reise Radio ist ein interessantes, ergänzendes Format des Tourismusmarketing.“ Podcasts erfreuten sich immer größerer Beliebtheit und könnten durch die Möglichkeit der weltweiten Verbreitung eine große Reichweite erzielen. „Ich wünsche dem Reise Radio, dass es in guter Zusammenarbeit mit der regionalen Tourismusbranche neue Zielgruppen für die Sächsische Schweiz erschließen kann“, so Barbara Klepsch weiter. „Reise Radio ist ein Podcast-Format, das es in diesem Aufbau noch nicht gibt“, erklärt Tom Glombik, Inhaber der Dresdner Produktionsfirma he’Die Hörerlebnis Agentur. „Mit dem Mix aus Themen und Darstellungsformen – vom Bericht bis zum Hörspiel – sprechen wir in jeder Folge die ganze Familie an und zeichnen zugleich ein vollumfängliches Bild des jeweiligen Ortes. Dabei stehen die Episoden nicht allein, sondern ergeben als Staffel ein facettenreiches Porträt der gesamten Region.“ Auch das unterscheide das Format von anderen Reise-Podcasts.

Tourismusverbands-Geschäftsführer Tino Richter sieht im Reise Radio vielversprechende neue Möglichkeiten der Besucherlenkung. „Die Städte und Gemeinden in der Sächsischen Schweiz können sich erstmals in ihrer ganzen Breite präsentieren. Das inspiriert die Gäste, auch die weniger bekannten Orte und Angebote abseits der touristischen Schwerpunkte zu entdecken. Wir freuen uns, dass wir dank der Förderung einen solchen Testballon im digitalen Marketing steigen lassen können.“ Bei Erfolg sei die Beauftragung weiterer Folgen denkbar.
Im Rahmen des Projektes wurden bislang sechs 30-minütige Episoden produziert. Die am 13.01. veröffentlichte Auftaktfolge widmet sich der Burgstadt Stolpen. Die weiteren Produktionen zu Sebnitz, Hohnstein, Bad Gottleuba-Berggießhübel, Rosenthal-Bielatal und Bad Schandau erscheinen im Wochentakt auf den gängigen Podcast-Plattformen.

www.saechsische-schweiz.de/reiseradio



Autorin: Peggy Nestler
Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V. · Innenkommunikation | Destinationsmanagement
p.nestler@saechsische-schweiz.de · Telefon: +49 (0)3501 470114
BEITRAG VOM:
13. Januar 2023

Kategorien:
Marketing · Sächsische Schweiz · Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Weitere Artikel




Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Barrierefreiheit  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.