Menü

Mitteldeutsche Flughäfen senken CO2-Ausstoß deutlich

© © Mitteldeutsche Flughafen AG

Zehn Jahre früher als anvisiert ist das Branchenziel der Halbierung übertroffen
Die Mitteldeutschen Flughäfen haben 2020 ihren CO2-Ausstoß um 86% gegenüber 2019 reduziert. Das hat die Bilanzierung Ende Mai bestätigt. Damit übertrifft das Unternehmen bereits heute deutlich das für 2030 anvisierte Branchen-Ziel der deutschen Verkehrsflughäfen, seine Emissionen gegenüber 2010 um mehr als 50 Prozent zu senken.

Der geringere Ausstoß ist den Angaben nach weitestgehend unabhängig von der Corona-Pandemie, weil die Flughäfen durchgehend geöffnet waren.

Positiv auf diese Bilanz haben sich ausgewirkt:

  • Bezug von klimaneutralem Strom
  • Einsatz energieeffizienter LED-Technologie
  • Schrittweise Umstellung des Fuhrparks auf alternative Antriebe

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung der Mitteldeutschen Flughafen AG.



Autorin: Carina Dovris
Landestourismusverband Sachsen e.V. · Mitarbeiterin Grundsatzfragen/Kommunikation
dovris@ltv-sachsen.de · Telefon: 0351-4919114
Kategorien:
Qualität · Zukunftsthemen


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel




Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   KoRa  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.