Menü

Gemeinsam für die Heimat: Radeberger Pilsner startet Aktion für die Sächsische Schweiz

25. August 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

© Radeberger Pilsner

Radeberger Pilsner – das ist Heimat. Mit der Aktion „Mein Kasten für unsere Heimat“ möchte die Radeberger Exportbierbrauerei die Region Sächsische Schweiz dabei unterstützen, Wanderwege und auch Rastplätze zu pflegen und zu erhalten. Denn dieser einzigartige Naturraum soll weiterhin von den Sachsen und allen Gästen für die aktive Erholung genutzt werden können: zum Spazierengehen, Wandern, Klettern oder Radfahren. Um den Startschuss zu geben, kamen am 20. August alle Beteiligten der Aktion am Pfaffenstein zusammen. Die dringend notwendige Sanierung der Stahlstufen am dortigen Klammweg steht dabei stellvertretend für die beiden weiteren Projekte, die in der Sächsischen Schweiz unterstützt werden.

© Radeberger Pilsner

Vor Ort waren: Marco Domogalski, Marketingleiter der Radeberger Exportbierbrauerei und Stefan Meinel, Geschäftsführer des Vereins der Freunde des Nationalparks Sächsische Schweiz e. V. sowie Micaela Lindheimer, stellvertretende Geschäftsführerin des Tourismusverbands Sächsische Schweiz e. V. Als Vertretung für die drei Projekte kamen: die 2. stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Hohnstein Michaela Neuenhaus-Eckardt (Projekt: Sanierung Wanderwegbrücke im Polenztal), Leiter des Forstbezirks Neustadt Uwe Borrmeister (Projekt: Wiederaufbau Schutzhütte Kalkbude) sowie der 1. Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Sächsische Schweiz, Rainer Reichstein (Projekt: Sanierung der Stahlstufen am Klammweg, Pfaffenstein).

So funktioniert die Aktion

Die Aktion findet vom 23. August bis 3. Oktober dieses Jahres in ganz Sachsen statt. Für jeden gekauften 20-er Kasten Radeberger Pilsner spendet die Radeberger Exportbierbrauerei 50 Cent an den Verein der Freunde des Nationalparks Sächsische Schweiz e. V. Jeder, der in diesem Zeitraum einen 20-er Kasten kauft, hilft also mit, die drei Projekte umzusetzen. Ganz im Sinne des Aktionsmottos: Gemeinsam für die Heimat. Nach Ende des Aktionszeitraums erhält der Verein die Spendensumme. Dann wird angepackt! Voraussichtlich ab Herbst dieses Jahres werden die Projekte umgesetzt.

Gemeinsam für die Sächsische Schweiz

Die Radeberger Exportbierbrauerei arbeitet für die Aktion mit einem erfahrenen und gut vernetzten Partner aus der Region zusammen, dem Verein der Freunde des Nationalparks Sächsische Schweiz e. V. Der Verein unterstützt die Nationalparkregion Sächsische Schweiz in den Bereichen Naturschutz, Informations-, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, Erholung sowie in der Forschung und Dokumentation. Gemeinsam wurden drei Projekte ausgewählt, die schon länger auf die Umsetzung warten: Die Stahlstufen und Stege des Klammwegs hinauf zum beliebten Pfaffenstein müssen dringend saniert werden. Die Schutzhütte „Kalkbude“ unterhalb des Großen Zschirnsteins soll wiederaufgebaut werden. Und auch die Sanierung der Wanderwegbrücke an den Märzenbecherwiesen im Polenztal ist dringend erforderlich.

Für Radeberger Pilsner ist die Aktion ein Herzensprojekt. Das erklärt Axel Frech, Geschäftsführer der Radeberger Exportbierbrauerei: „Mit der diesjährigen Aktion bekennen wir uns bewusst und stolz zu unseren Wurzeln als Sachsen und engagieren uns ganz gezielt in unserer und für unsere Heimat. Für uns, wie auch für viele Sachsen, ist die Sächsische Schweiz in ihrer überragenden Schönheit ein wichtiger Ort der Naherholung, zum Wandern, Klettern und um in der Natur zu sein. Wir haben viel Herzblut in dieses Projekt fließen lassen und freuen uns, dass wir mit dem Verein der Freunde des Nationalparks Sächsische Schweiz e. V. einen so gut vernetzten Partner in der Region gefunden haben, dessen wichtige Arbeit wir gerne unterstützen.“

Thomas Kunack, Vorsitzender des Vereins der Freunde des Nationalparks Sächsische Schweiz e. V., ist dankbar für das Engagement der Radeberger Exportbierbrauerei: „Seit unserer Vereinsgründung 2002 haben wir bereits eine Vielzahl an Projekten betreut und umgesetzt. Dank der Spende von Radeberger Pilsner können wichtige Maßnahmen zur Sanierung der Wanderwege, die schon länger auf ihre Umsetzung warten, endlich realisiert werden. Wir freuen uns sehr über das Engagement für die Nationalparkregion und dass heute alle Beteiligten zusammenkamen.“

Auch touristisch sei der Erhalt der Wanderwege-Infrastruktur sehr wichtig, erklärt Tino Richter, Geschäftsführer des Tourismusverbands Sächsische Schweiz e. V.: „Fast 80 Prozent unserer Gäste kommen zum Wandern in die Sächsische Schweiz. Die Unterhaltung des attraktiven Wegenetzes in der Felsenlandschaft mit vielen Brücken, Treppen und Geländern ist besonders aufwändig. Wir sind im Namen unserer Tourismusregion sehr dankbar für die großartige Unterstützung durch Radeberger Pilsner. Das Schönste ist: Unsere Gäste können die geplanten Verbesserungen schon bald selbst sehen und nutzen.“

Weitere Informationen zur Aktion, den drei Projekten und auch einen aktuellen Stand der Spendensumme finden Sie auf der Website zur Aktion: www.radeberger.de/unsere-heimat


Autorin: Peggy Nestler
Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V. · Innenkommunikation | Destinationsmanagement
p.nestler@saechsische-schweiz.de · Telefon: +49 (0)3501 470114
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login
Finanziert mit Mitteln des Freistaates Sachsen