Menü

Förderung von Nachhaltigkeitszertifizierung kleiner und mittelständischer Tourismusbetriebe

Schon mal über eine Nachhaltigkeitszertifizierung nachgedacht?

Mit dem Projekt European Tourism Going Green (ETGG) 2030 haben touristische kleine und mittelständische Betriebe (KMU) – von Beherbergungsbetrieben bis hin zum Reiseveranstalter –  die Möglichkeit, bei der nachhaltigen Entwicklung ihres Betriebes unterstützt zu werden und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Mit einem europaweiten Netzwerk werden die Betriebe zu einer Nachhaltigkeitszertifizierung mithilfe eines Wissenstransfer- und Schulungssystems geführt.

Die KMU-Förderung bietet maßgeschneiderte Beratungsleistungen durch Experten für Nachhaltigkeit im Tourismus, Schulungsworkshops, Zugang zur Online Community für Nachhaltigen Tourismus sowie die vollkommene Förderung einer vom KMU favorisierten Zertifizierung.

Bewerbungen sind ab jetzt online möglich. Die Bewerbungsfrist ist am Montag, dem 11. April 2022 um 17 Uhr.

Alle Informationen finden Sie unter https://destinet.eu/etgg2030/smecall/germany 

Nach einem nationalen und einem internationalen Auswahlverfahren werden bis Anfang Mai 2022 insgesamt 70 KMU in Europa ausgewählt. Ab Juni 2022 nehmen diese Unternehmen für 12 Monaten an den Aktivitäten des Programms teil.



Autor(in): Dennis Machwitz
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus · Referent Presse und Öffentlichkeitsarbeit Kultur und Tourismus
dennis.machwitz@smwk.sachsen.de · Telefon:


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel




Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   KoRa  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.