Menü

Wirtschaftsfaktor Striezelmarkt: 12 Mio. Euro Umsatz pro Woche

© IHK Dresden

Der Dresdner Striezelmarkt ist nicht nur beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus Nah und Fern, sondern auch ein überaus bedeutender Wirtschaftsfaktor für die Stadt Dresden. Mit einem Gesamtumsatz von rund 48 Mio. Euro ist der Striezelmarkt für Gastgewerbe, Einzelhandel, Handwerk, Schausteller und weitere Dienstleister eines der wichtigsten Ereignisse des Geschäftsjahres. Dies ergab eine aktuelle Berechnung der Industrie- und Handelskammer Dresden (IHK) auf Grundlage der von ihr initiierten Studie zur „Wirtschaftlichen Bedeutung tourismusrelevanter Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie Großevents im Kammerbezirk Dresden“ anlässlich der laufenden Diskussionen im Dresdner Stadtrat zur Durchführung und möglichen Verlängerung des Dresdner Striezelmarktes. Bereits in der Vergangenheit hatten sich die IHK Dresden gemeinsam mit dem DEHOGA Sachsen e. V., dem Tourismusverband Dresden e. V., der Dresdner Hotel Allianz, dem City Management Dresden e. V. und dem Förderverein historischer Altmarkt Dresden e. V. für eine Verlängerung des Dresdner Striezelmarktes als Besuchermagnet und Imagefaktor stark gemacht, wohlwissend, dass dies aktuell immer im Zusammenhang mit dem weiteren Infektionsverlauf betrachtet werden muss.

Datenblatt Wirtschaftsfaktor Striezelmarkt (pdf)



Redaktionsteam Tourismusnetzwerk
Der Inhalt dieses Artikels wurde uns von einem externen Partner zugeliefert.

Die redaktionellen Standards des Tourismusnetzwerk Rheinland-Pfalz gelten für jeden Artikel.

E-Mail: info@tourismusnetzwerk.info
Telefon: +49 (0) 261-91520-0


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:

Weitere Artikel




Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   KoRa  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.