Menü

Erstmalig standardisierte Gästeführerausbildung im Elbland

Gut ausgebildete Gästeführer sind professionelle Dienstleister im Tourismus und gleichzeitig wichtige Aushängeschilder und Botschafter für unsere Tourismusregion Dresden Elbland. Da der Beruf des Gästeführers in Deutschland nicht staatlich geregelt ist, gibt es unterschiedliche Zugangsvoraussetzungen, Ausbildungen und Qualifikationen. Um im Elbland einen hohen qualitativen Standard und eine Regionsspezifik zu gewährleisten, hat der Tourismusverband Elbland Dresden in Zusammenarbeit mit den örtlichen Tourist-Informationen und der Volkshochschule Dresden eine Gästeführerausbildung Elbland entwickelt. Damit soll zudem die Wertschätzung für den „Beruf“ Gästeführer verbessert und so ein größerer Anreiz für den dringend benötigten Gästeführer-Nachwuchs geschaffen werden.

Dank einer umfangreichen Bewerbung der neuen Ausbildung in Print- und Onlinemedien war das Echo unerwartet, aber erfreulich groß. Es gab über 70 Interessenten für die ersten 20 geförderten Kursplätze. Bei einer Informationsveranstaltung Ende September wurde der Kurs detailliert vorgestellt und die potenziellen Gästeführer erhielten erste Informationen zur Tätigkeit als ebensolcher. Am 30. Oktober ist nun erstmalig die standardisierte Gästeführerausbildung im Elbland gestartet. Erste Seminare fanden bereits statt und erfuhren positives Feedback.

Die Ausbildung findet zu Teilen vor Ort in der Volkshochschule Dresden statt, aber auch Online-Schulungen werden absolviert. Es werden Kenntnisse vermittelt zu Geschichte, Kultur, Geografie, Rechtsgrundlagen sowie Verkauf & Marketing. Zudem werden Sprechtrainings durchgeführt sowie Kommunikationstechniken beigebracht, die zum Beispiel bei Konfliktsituationen hilfreich sind. Außerdem soll touristisch regionalspezifisches Fachwissen gelehrt werden, um sich danach tatsächlich als waschechter Elbland-Gästeführer bezeichnen zu können. Auch Führungen vor Ort und Besuche von wichtigen Sehenswürdigkeiten stehen auf dem Stundenplan. Mit dem Bestehen einer Probeführung erhalten die neuen Gästeführer dann ein Weiterbildungs-Zertifikat und die Möglichkeit, sich mit ihrer neuen Tätigkeit in der Region zu etablieren.

Aufgrund der großen Nachfrage plant der Tourismusverband Elbland e.V. zusammen mit der VHS Dresden bereits einen weiteren Kurs im Frühjahr 2022. Auch die Warteliste hierfür ist bereits gut mit Interessenten gefüllt. Die Ausbildung soll danach ca. aller 2 Jahre angeboten werden.

Weitere Informationen sind über nachstehenden Link abrufbar www.elbland-dresden.de/gaestefuehrer.



Autor(in): Conny Petrat
Tourismusverband Elbland Dresden e.V. · Netzwerkmanager Tourist-Informationen
netzwerkmanager@elbland.de · Telefon: 03521/763510
Kategorien:
Allgemein


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel




Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   KoRa  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.