Menü
Lade Veranstaltungen

Produktschulung: Porzellan-Kirche und Porzellan-Manufaktur

« Alle Veranstaltungen

14. Nov 2024 | 9:00 - 11:30

An diesem Vormittag tauchen Sie in die Vielfältigkeit des Meissner Porzellans ein. Mit der Besichtigung der Meißner Nikolaikirche beginnt der Vormittag. Anschließend erhalten Sie einen exklusiven Einblick in die Sonderausstellung der Meissen Porzellan-Stiftung “Project Zwiebelmuster”, bevor Sie selbst an einem Do it yourself-Workshop teilnehmen und sich ein eigenes MEISSEN Unikat bemalen können.

Hintergundinformationen zur Nikolaikirche:

Die an der Triebisch stehende Nikolaikirche dient der evangelisch-lutherischen St.-Afra-Gemeinde als Gotteshaus. Das erste Mal wurde die Kirche 1220 urkundlich erwähnt und gehört damit zu den ältesten Bauwerken in Meißen. Im Jahr 1929 wurde sie durch die staatl. Porzellanmanufaktur zu einer weltweit einmaligen Gedenkstätte für die Toten des ersten Weltkrieges umgestaltet. Um eine bleibende Erinnerung an die Gefallenen zu schaffen, fertigte der künstlerischen Leiter der Porzellanmanufaktur Professor Paul E. Börner die weltgrößten Figuren aus Meißner Porzellan sowie Porzellan Wandtafeln mit den Namen der etwa 1800 Gefallenen der Stadt an. Die bis zu 2,5 m hohen Figuren zeigen trauernde Mütter und auch die Wandtafeln werden von weinenden Kinder und trauernden Müttern umrahmt.

Hintergundinformationen zur Sonderausstellung:

Seit fast dreihundert Jahren stellt die Porzellan-Manufaktur Meissen das berühmte Zwiebelmuster her. Die kobaltblaue Malerei geht auf chinesische Vorbilder zurück und ist bis heute auf Festtafel und Familientisch beliebt. Die Künstlerin Antye Guenther nähert sich dem Dekor in teils fantastischen Verwicklungen zwischen der DDR und Japan. Von der DDR der 1970er und 1980er Jahre folgt sie den Spuren des Musters vom Zahlungsmittel im illegalen Technologietransfer bis zu einem Nachbau des berühmten Dresdner Zwingers in Japans Porzellanhauptstadt Arita. Die Künstlerin erzählt eine Science-Fiction-Story, in der sie das Zwiebelmuster als geheimen Datenträger für hochsensible Informationen einsetzt. Für ihre Geheimagenten entwickelt sie in Zusammenarbeit mit der Manufaktur neue Arbeiten.

 

Details zur Produktschulung:

Termin: Donnerstag, 14.11.2024

Beginn: 09.00 Uhr an der Nikolaikirche Meißen (Neumarkt 29, 01662 Meißen)

Ende: ca. 11.15 Ihr in der Erlebniswelt Haus MEISSEN (Talstraße 9, 01662 Meißen)

Kosten: kostenfrei

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen. Die Teilnahme ist auf eine Person je Institution beschränkt.

Anmeldung bis 28.10.2024 hier möglich

Details

Datum:
14. Nov 2024
Zeit:
9:00 - 11:30
Veranstaltungskategorien:
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Weitere Angaben

Gebühr
keine
Ansprechpartner
Ulrike Friedl-von Thun
Telefon
03521763520
E-Mail
nachhaltigkeit@elbland.de



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.