Menü

„Urlaubsreisetrends 2021 – Startbedingungen für den Tourismus“

26. Januar 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

„Urlaubsreisetrends 2021 – Startbedingungen für den Tourismus“

Unter diesem Titel hat die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) am 26.01.2021 für die CMT in Stuttgart eine erste vorläufige Bilanz des Tourismus in 2020 gezogen und Trends für das Reisejahr 2021 vorgestellt. Die Bilanz bezieht sich, nach einem kurzen Überblick über die weltweiten Auswirkungen, auf die bundesdeutsche Entwicklung im Übernachtungsgewerbe und der Touristikbranche.
Nach einer Zusammenfassung der Wirkfaktoren der Corona Pandemie auf den Tourismus, stellen die Autoren Indikatoren für die Entwicklung der Nachfrage und die aktuell abgefragten Pläne für Urlaubsreisen vor. So äußerten etwa die Hälfte der im November Befragten, dass sie von April bis September 2021 noch keine oder nur unsichere Reiseabsichten hätten.
Bei den abgefragten Trends zu Zielen, der Organisationsform und den Reisearten zeichnet sich ab, dass Deutschland die Nr.1 bleibt, die Vorbereitung und Buchung individueller und digitaler wird und die Flugreise seltener in Betracht gezogen wird. Wellnessurlaub und Camping könnten jedoch wachsen.

Urlaubsreisetrends 2021 Charts FUR RA CMT 2021 EPK (1.7 MiB)

Quelle: Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V.


Autor: Jost Beckmann
Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH · Leiter Strategische Marketingplanung und Marktforschung
beckmann.tmgs@sachsen-tour.de · Telefon: 0351 4917014
Kategorien: Allgemein
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login
Finanziert mit Mitteln des Freistaates Sachsen